Willkommen bei hamares

Sie sind hier: Startseite > Türinterface TM lll a/b light > FAQ > Fehlersuchschema für Siedle PVG 602

Fehlersuchschema für Siedle PVG 602

Kein Sprechverkehr möglich
• Verbindungen La und Lb (am PVG) sowie Einschaltkontakt TS/TS’
überprüfen
• Kontrollieren, ob die a/b-Adern am PVG Gleichspannungsfrei sind
• Programmierung der Wahlschalter (Stellung 1) überprüfen
• Überprüfung der Sprechverbindung mittels an dem PVG parallel
geschalteten HTS 711-0. Dies gibt Auskunft über die richtige
Verdrahtung und Funktion der Türstation.

PVG wird nicht aktiviert nach dem Türruf
• Zwischen Klemme TS und TS’ versuchsweise eine Brücke nach erfolgtem Türruf einlegen, dann Sprechverbindung testen.
• Kontakt TS/TS’ muß in Ruhestellung offen sein.
 
Sprechverkehr ist abgehackt oder verzerrt bei normaler Einsprache
•Eingangspegel der TK-Anlage ist zu hoch. Versuchsweise mit
einem > 10k Ohm -Poti an den Klemmen a und b der TK-Anlage den
Pegel abschwächen.
• Mit den Potis P1 und P2 die Sprache in beiden Richtungen einstellen.
• Bei lauten Umgebungsgeräuschen, die die Sprachwaage beeinflußen den TLM 512 evtl. um -6dB absenken. (R9 durch 1K ersetzen)*
• Bei lauten Umgebungsgeräuschen, die die Sprachwaage beeinflußen den TLM 612 evtl. um -10dB absenken. (an R9 100 > paralell anlöten)
 
Sprechverkehr zu leise
• NF-Signal an den Klemmen a und b überprüfen. (NF-Signal muß bei bestehendem Sprechverkehr ca. 280mV betragen).

 

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login