Willkommen bei hamares

Sie sind hier: Startseite > Türinterface AA11RT a/b > Hinweise für Fritzbox > Fritzbox Alle, SW <5.9

Fritzbox Alle, SW <5.9

SW-Stand bis Juni 2013 (<5.9)

Unverbindliche Hinweise zur Einrichtung einer Fritzbox SW < 5.9 mit einem Telenet TM IIIa/b 

1. Richten Sie in der Fritzbox die a/b-Schnittstelle an der Sie den
    Türmanager als analoge Nebenstelle betreiben möchten als Anrufbeantworter

2. Trennen Sie die analoge Nebenstelle, an der der TM angeschlossen wird, von den           ankommenden (externen) Amtsanrufen indem Sie keine Rufnummer zuordnen.
 
Hinweis: Einrichten der analogen Schnitstelle (z.B.Fon1) als Anrufbeantworter ohne Rufnummern.

Programmiernsicht Fritzbox an Türmanager
     Abb.: Schnittstelle ohne Rufnummer einrichten

3. Deaktivieren Sie für die analoge Nebenstelle die spontane Amtsholung
    Bitte beachten Sie , dass die spontane Amtshohlung nur von einem Telefon aus für den 
    entsprechenden Port abgeschaltet werden kann.

Spontane Amtsholung aktivieren oder deaktivieren

Die spontane Amtsholung ist in den Werkseinstellungen aktiviert, kann an den analogen Nebenstellen der FRITZ!Box jedoch mit Hilfe eines angeschlossenen Telefons deaktiviert und wieder aktiviert werden.

Hinweis:Die spontane Amtsholung lässt sich nur an den analogen Nebenstellen der FRITZ!Box deaktivieren. An allen anderen Anschlüssen (z.B. DECT) ist die spontane Amtsholung immer aktiv.

FRITZ!Box einrichten
  1. Geben Sie am Telefon #1[Nst]*1*#91**ein und drücken Sie die Gesprächstaste (Hörer abheben), um die spontane Amtsholung zu aktivieren.
    • oder
    • Geben Sie am Telefon #1[Nst]*0*#91** ein und drücken Sie die Gesprächstaste (Hörer abheben), um die spontane Amtsholung zu deaktivieren.
    • Für [Nst]geben Sie die Nummer einer analogen Nebenstelle der FRITZ!Box ein.

      Beispiel:
      Um die spontane Amtsholung für die Nebenstelle "FON 1" zu deaktivieren, geben Sie ein: #11*0*#91**

  2. Legen Sie nach ca. 3 Sekunden wieder auf.

4. Richten Sie im Türmanager die gewünschte Zielrufnummer ein z.B.:
    •  die interne Rufnummer eines Telefons,
    •  oder den Sammel-/Teamruf (siehe auch Gruppenruf einrichten)
    •  oder eine externe Rufnummer (mit Amtskennziffer und Wahlpause sowie der
        dazugehörigen Auswahlnummer für Ihren Providerzugang (IP) )

(Hinweis: Die internen Rufnummern der Telefone finden Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box unter "Telefonbuch > Interne Nummern" oder in unserer Übersicht Fritzbox-Kennziffernplan).

 - die Kurzwahlnummer, z.B. 701 einer internen Rufgruppe,
   damit nur bestimmte Telefone an der FRITZ!Box klingeln (Gruppenruf),

 - die 9 für einen Rundruf, damit alle Telefone an der  FRITZ!Box klingeln (Sammelruf).

Quellenhinweis: AVM 2013 (Diese Hinweise wurden in ähnlicher oder gleicher Form für die Anschaltung von Türfreisprecheinrichtungen von der Fa. AVM auf deren Homepage veröffentlicht.)

 

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login