Willkommen bei hamares

Sie sind hier: Startseite > Türinterface AA11RT a/b > Hinweise für Fritzbox

Hinweise für Fritzbox

zum Betrieb des Türinterface AA11 an der Fritzbox

Anschaltung TM III a/b an Fritzbox


Wenn Ihre Haustür mit einer Gegensprechanlage (Torfreisprecheinrichtung) ausgestattet ist, dann können Sie über das Interface A11 diese Türfreisprecheinrichtung an Ihre Fritzbox anbinden und bequem mit Ihrem Telefon bedienen.

Informationen darüber, welche Türfreisprecheinrichtung und wie Sie diese mit dem Interface  verbinden und für den Betrieb an einer Telefonanlage einrichten, entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung des Interfaces.


Vorausetzung zum Betrieb des AA11 an der Fritzbox.

  • Der AA11 muss an eine analoge Nebenstellenleitung mit MFV-Wahl angeschlossen werden. Mit diesem Wahlverfahren wird der Türöffner betätigt, der Adapter programmiert und die Türstelle angerufen werden.
  • An dem, für den AA11 Adapter verwendeten Nebenstellenanschluss darf keine automatische Amtsholung eingestellt sein.
  • Der Nebenstellenanschluss muss in der Telefonanlage als analoges Telefon definiert sein.
  • Am Nebenstellenapparat (Telefon für Fernsteuerung des Interfaces) muss MFV-Nachwahl möglich sein.

Wie Sie Ihre Fritzbox für den Betrieb mit dem Interface AA einrichten, können Sie nachfolgenden Seiten/Links oder der Bedienungsanleitung Ihrer Fritzbox entnehmen.

 

Quellenhinweis: AVM 2013 (Diese Hinweise wurden in ähnlicher oder gleicher Form für die Anschaltung von Türfreisprecheinrichtungen von der Fa. AVM auf deren Homepage veröffentlicht. Wir übernehmen hierfür keine Haftung)

weiter zu:

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login