Willkommen bei hamares

Sie sind hier: Startseite > Hinweise für Fritzbox > Fritzbox 7490, SW >6.2

Fritzbox 7490, SW >6.2

Diese Beschreibung der Türsprechstelleneinrichtung ist eine Empfehlung der Fa, AVM.

 

Türsprechanlage einrichten

Die Fritzboxen mit einem Softwarestand ab 6.2 haben einen eigenen Menuepunkt für die Einrichtung einer angeschlossenen Türfreisprecheinrichtung / Gegensprechanlage.

In diesem Menuepunkt werden alle wichtigen Einstellungen für den Betrieb der Fritzbox mit einer a/b Türsprechstelle oder des TM III a/b light zusammengefasst.

Im Einzelnen:

Er unterbindet für den ausgewählten analogen Telefon-Port die spontane/automatische Amtshohlung und nimmt diese aus der Amtssignalisierung. (Achtung: der Anschluss an dem digitalen / S0-Bus wird gesondert behandelt, siehe Istec TM). Die  einzelnen Klingeltaster werden mit einer Aktion, wie das Rufen eines einzelnen Telefons, einer Telefongruppen, alle Telefone oder die Rufweiterleitung ins Amt (Apothekerschaltung) eingerichtet. AVM stellt hierfür virtuelle Rufziele (z.B. 11,12,13) für die Klingeltaster Türsprechstellen (Rufnummern) zur Verfügung, die auch individuell geändert werden können.

Diese  Rufziele müssen im Türmanager den Klingeltaster zugeordent werden. Leider ist zur Zeit eine Mischung mit gleichzeitigem Anrufen einer externen Rufnummer und internen Rufnummern über einen Nebenstellenanschluss a/b bei der Fritzbox nicht möglich.     

Im Detail:

Voraussetzungen / Einschränkungen

Der Türmanager / Türinterface muss am analogen Wählanschluss der Fritzbox angeschlossen und betriebsfertig sein.

Hinweis: Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS. > 6.0

Die Türsprechanlage muss für den TM III a/b light folgende Voraussetzung erfüllen:

  • Analoge Türsprechstelle mit Mehrdrahttechnik 4/6 + n oder Siedle oder Farfise 1+n oder Ritto Twin-Bus oder eine Siedle Home (Y/YR) Bus Technik.

Türsprechanlage mit a/b-Schnittstelle anschließen

 Sie können mit dem TMIII a/b light Ihre Türsprechstelle über die Klemme La und Lb an die a/b-Schnittstelle (RJ11 oder TAE-F) Ihrer FRITZ!Box anschließen.


Funktionen

Folgende Funktionen können Sie nutzen, wenn Sie Ihre Türsprechanlage über den TMIII a/b light an der FRITZ!Box anschließen:

  • Türrufe an einem Telefon annehmen, zum Beispiel an einem FRITZ!Fon. Am Telefon können Sie mit Besuchern sprechen und die Tür öffnen.
  • Türrufe an einem Mobiltelefon oder anderen Anschluss (externe Rufnummer) annehmen und von unterwegs mit Besuchern sprechen und die Tür öffnen.
  • Eine Gruppe mit mehreren Telefonen für die Annahme von Türrufen einrichten.
  • Das Kamerabild der Türsprechanlage an FRITZ!Fon-Schnurlostelefonen anzeigen lassen (Voraussetzungen: Video on IP Kamera oder Video on IP Adapter wie z.B. unser GMX 3500 und FRITZ!Fon MT-F, C4 oder neuer mit Farbdisplay).
  • Eigenen Klingelton für Türrufe einrichten, die an ein FRITZ!Fon weitergeleitet werden.
  • Bis zu 3 Klingeln in der FRITZ!Box einrichten.

 I. Anleitung: Türsprechanlage anschließen

  1. Schließen Sie die Türsprechanlage an den Anschluss "FON 1" oder "FON 2" (a/b-Schnittstellen) der FRITZ!Box an.
  2. Verbinden Sie den Türmanager über die USB Schnittstelle mit einem Windows-PC und rufen Sie das Konfigurationsprogramm auf.
  3. Geben Sie bei den Klingeltastern 1, 2und 3 die Rufnummer 11, 12 und 13 ein (oder eine Rufnummer welche Sie in der Fritzbox den Klineltaster 1, 2 und 3 zugeordent haben.

II. Anleitung: Türsprechanlage in FRITZ!Box einrichten

  1. Wählen Sie in der Benutzeroberfläche "Telefonie / Telefoniegeräte".
  2. Klicken Sie auf "Neues Gerät einrichten".
  3. Wählen Sie die Option "Türsprechanlage" und klicken Sie auf "Weiter".
  4. Wählen Sie den Anschluss aus, an dem die Türsprechanlage angeschlossen ist.

    Ein Assistent führt Sie durch die nächsten Schritte. Nachdem Sie auf "Übernehmen" geklickt haben, ist die Türsprechanlage als Telefoniegerät angelegt.

  5. Sie können jetzt noch weitere Einstellungen vornehmen. Dazu klicken Sie auf der Seite "Telefonie / Telefoniegeräte" bei Ihrer Türsprechanlage auf die Schaltfläche "Bearbeiten" .

 

Weitere Einstellungen

Folgende Einstellungen für Ihre Türsprechanlage sind auf der Seite "Telefoniegeräte" über die Schaltfläche "Bearbeiten" verfügbar:

 

EinstellungFunktion
Rufnummer der Klingeltaste Nebenstellennummer, die in der Türsprechanlage für die Türklingel eingestellt ist. Wenn in der FRITZ!Box eine falsche Rufnummer eingegeben ist, wird das Klingeln nicht weitergeleitet.
Klingeln weiterleiten an

Legt fest, wohin das Türklingeln weitergeleitet wird. Das kann sein:

  • einzelnes Telefon
  • alle angeschlossenen Telefone
  • Gruppe aus bis zu 4 angeschlossenen Telefonen
  • Rufnummer (zum Beispiel Ihre Mobilfunknummer oder eine andere externe Nummer)
Klingelton FRITZ!Fon Wenn das Klingeln an ein FRITZ!Fon weitergeleitet wird, können Sie für das Türklingeln einen Klingelton festlegen.
Ausgehende Rufe über Diese Rufnummer verwendet die FRITZ!Box, wenn das Klingeln an eine Mobilfunknummer oder andere externe Rufnummer weitergeleitet wird.

Zeichenfolge für Türöffner

DefaulT "29"

Wenn das Klingeln an ein FRITZ!Fon weitergeleitet wird, geben Sie die Zeichenfolge für den Türöffner ein z.B. "29". Dann können Sie am FRITZ!Fon zum Türöffnen eine Funktionstaste verwenden (Taste mit wechselnden Funktionen, die jeweils auf dem Display angezeigt werden - Diese Funktion lesen Sie bitte in der Bedienungsanleitung Ihres Telefons nach).

Live-Bild Diese Funktion können Sie mit FRITZ!Fon-Modellen mit Farbdisplay (MT-F, C4 oder neuer) nutzen, siehe auch Live-Bild für FRITZ!Fon einrichten.

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login